Spielbericht des 7. & 8. Spieltages

Am Wochenende des 23. und 24. Januar fand der Wechselspieltag zwischen Magdeburg und Hamburg statt. Für den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga galt es an diesen Spieltagen wichtige Punkte zu holen. Zunächst ging es am Samstag in die nördliche Elbestadt. Zwar gelang Schulze ein Sieg, dennoch waren die Gegner von Schondorff und Gräning zu stark, um ebenfalls Matches zu gewinnen. Zwar konnte Reimann seinen Gegner unter Druck setzten, verlor jedoch auch sein Spiel. In der Rückrunde fanden Reimann und Schulze jedoch nicht in ihre Form zurück. Reimann und Gräning verloren deutlich 0:3 und Schulze konnte nach einer 2:0 Führung das Match nicht sichern und verlor mit 2:3. Auch Schondorff verlor sein Match knapp mit 2:3. Somit verlor der Verein aus Magdeburg das erste Match des Wochenendes deutlich mit 1:7.

Auch am 2. Spieltag des Wochenendes fiel es dem Magdeburger Verein schwer, gegen die starke Hamburger Mannschaft gute Partien zu spielen. Nach einem starken 3:0 – Sieg von Schondorff verliefen die restlichen Partien zäh. Wieder ging die Snookerlounge Magdeburg mit 1:3 in Rückstand und wieder verloren die Magdeburger alle ihre Spiele in der Rückrunde, sodass der Endstand 1:7 gegen die Magdeburger Heimmannschaft lautete.

Damit stehen die Chancen für die Mannschaft aus der Börde äußerst schwierig, den Klassenerhalt zu sichern. Viel Erfolg den Magdeburgern am 27. Und 28. Februar zum Heimspiel gegen Hof und Ilmenau.